ALGA - BLAUGRÜNE URALGE
Anzahl:   St

Auf den Notitzblock

Preis in anderen Währungen

AFA-Alge (Aphanizomenon flos aquae)
Blaugrüne Klamath-Uralgen
Herkunft
Die wildwachsende Blaualge Aphanizomenon Flos Aquae (AFA – Alge) gedeiht im Upper Klamath Lake in Oregon/USA. Dieser ca. 250 qkm große See zählt zu den klarsten und reinsten Gewässern Nordamerikas und weist Trinkwasserqualität auf. Er liegt 1.400 Meter über dem Meeresspiegel inmitten einer Vulkanlandschaft in den Cascade Mountains und wird von 17 Flüssen aus dem nahegelegenen Crater Lake Nationalpark gespeist. Die AFA-Uralge wächst dort in unberührter Natur unter optimalen klimatischen Bedingungen. Der äußerst mineralstoffreiche Vulkanboden bietet ihr die idealen Nährstoffe, und nahezu 300 Sonnentage im Jahr schenken der AFA-Uralge die intensive Lichtenergie, die sie für die Umwandlungsprozesse der Photosynthese benötigt.
Inhaltsstoffe der AFA-Alge
Die AFA-Algen bieten eine auffallend konzentrierte Ansammlung von Nährstoffen. Sie zeichnen sich neben ihrem hohen Proteingehalt durch ihren Reichtum an Mineralstoffen und Vitaminen aus.
Vitamine
Bei den Vitaminen handelt es sich um lebenswichtige Wirkstoffe, die die biologischen Vorgänge im Organismus regulieren. Sie zählen (wie auch die Mineralstoffe) zu den nicht energieliefernden Nährstoffen, die der Körper zur Erhaltung seiner Funktions- und Leistungsfähigkeit unbedingt braucht. Vitamine sind an fast allen Prozessen im Stoffwechselgeschehen beteiligt und spielen somit eine wichtige Rolle beim Ab- und Umbau der Nährstoffe. Da der Körper die meisten Vitamine nicht selbst herstellen kann, müssen diese in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden.
Die AFA-Alge enthält unter anderem die wichtigen Komponenten des Vitamin B-Komplex, welche Coenzym-Funktion im Stoffwechselgeschehen innehaben. Da die wasserlöslichen B-Vitamine sich nicht so gut speichern lassen, sollten Nahrungsmittel in denen sie enthalten sind mehr oder weniger alltägliche Kost sein. Vitamin B 12 ist gemeinsam mit Folsäure (steuert die Blutbildung) maßgeblich am Aufbau neuer Blutkörperchen und dem allgemeinen Zellwachstum beteiligt. Sein Vorkommen ist außer in Lebensmitteln tierischer Herkunft v.a. in Mikroalgen zu verzeichnen. Die AFA-Alge bietet einen signifikanten Vitamin B12-Gehalt. Schon 3 Tabletten decken den Tagesbedarf an Vitamin B12 (gem. DGE). Ernährungsphysiologisch eignet sich die AFA-Alge deshalb besonders zur Unterstützung einer vegetarischen Ernährungsweise.
Mineralstoffe und Spurenelemente
sind chemische Elemente, die ebenso wie Vitamine täglich mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Im Gegensatz zu Proteinen, Kohlenhydraten oder Fetten werden die Mineralstoffe im Organismus weder produziert noch verbraucht. Da sie jedoch kontinuierlich ausgeschieden werden, müssen sie wieder ersetzt werden. Mineralstoffe werden vom Körper in unterschiedlichen Mengen gebraucht. Wenn sie nur in Spuren vorhanden sind spricht man von Spurenelementen (oder Mikromineralien), die häufig zentraler Bestandteil von Enzymen, Chromoproteinen und Hormonen sind.
Auch hier bietet die AFA-Alge ein breites Spektrum.
Proteine und Aminosäuren
Besonders wertvoll sind die Blaugrünen Mikroalgen wegen Ihres hohen Anteils (bis zu 70%) an hochwertigem Eiweiß.
Eiweiße sind aus Aminosäuren durch Peptidbindungen zusammengesetzte Naturstoffe, die charakteristische Ketten- und Raumstrukturen bilden und ebenfalls vielfältige Funktionen erfüllen.
Einerseits sorgen die Proteine für gesunden Muskel- und Gewebeaufbau und andererseits bildet der Körper aus ihnen Neurotransmitter wie Serotonin, welche für unser Gehirn wichtig sind.
Die sogenannte „Protein-Verwertung (net protein utilization)“, die Aufschluß darüber gibt, wie gut die Aminosäuren vom Körper assimiliert werden können, liegt bei der AFA-Alge höher als bei anderen Algenarten.
Nach der Einnahme werden die Proteine ohne großen Energieaufwand in für den Körper absorbierbare Aminosäuren aufgespalten. Die Mikroalge enthält alle acht essentiellen sowie 14 nicht essentielle Aminosäuren. Die essentiellen Aminosäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, sie müssen daher mit der Nahrung aufgenommen werden.
Nicht alle Aminosäuren in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln weisen die gleiche Bioverfügbarkeit auf, wie die der AFA-Alge. Die kleine Größe, das niedrige Molekulargewicht sowie die fehlende Verbindung mit Zellulose (wie es bei anderen Pflanzen der Fall ist), macht die Aminosäuren der AFA-Alge ideal für eine leichte Verdauung und körperliche Verwertung.

Zutaten:
100% wildgewachsene blaugrüne Uralge,
1 Komprette enthält 250 mg blaugrüne Uralge, hergestellt ohne Bindemittel.
Verzehrempfehlung:
2 Kompretten zu den Mahlzeiten mitverzehren.

Auszug aus Inhalt-Analyse (Durchschnittswerte)
Diese Analyse dient zur allgemeinen Orientierung. Die AFA-Alge ist ein Naturprodukt, das wegen natürlicher Einflüsse Schwankungen aufweist.
Inhaltsstoffe (Ca.-Werte per 100 g)
Chlorophyll
500-800 mg Chlorophyll
Mineralstoffe & Spurenelemente
Kalium 618,00 mg Eisen 36,00 mg
Calcium 477,00 mg Phosphor 676,00 mg
Magnesium 132,00 mg Mangan 2,4 mg
Jod 1,00 mg
Aminosäuren
Arginin 4490,00 mg Asparagin 6470,00 mg
Histidin 1170,00 mg Alanin 4870,00 mg
Isoleucin 3770,00 mg Valin 4090,00 mg
Leucin 6290,00 mg Cystin 310,00 mg
Lysin 3620,00 mg Glycin 3120,00 mg
Methionin 1240,00 mg Prolin 2540,00 mg
Phenylalanin 2870,00 mg Serin 3240,00 mg
Threonin 3770,00 mg Glutamin 8460,00 mg
Tyrosin 2540,00 mg Ornithine 190,00 mg
Tryptophan 1000,00 mg
Vitamine
Betacarotin 5,20 mg Cobalamin (B12) 0,18 mg
Folsäure 0,03 mg Thiamin (B1) 0,58 mg
Vitamin C 0,18 mg Riboflavin (B2) 2,20 mg
Vitamin E 5,00 mg
Nährwerte
Protein 72,20 g Gesamtlipid 6,90 g
Kohlenhydrate 12,40 g Brennwert 402 kcal
Pestizide nicht nachweisbar
Fungizide nicht nachweisbar





Kristallsalz Himalaya
Vitamin C Formula (120 Kapseln; Langzeitwirkung)